Aktuelles

Volles Programm beim 24 h Rennen Wochenende (20.06 - 23.06.2019) am Nürburgring für den MSC Sinzig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon am Donnerstag den 20. Juni um 8 Uhr morgens machte die RCN den Auftakt zum legendären 24 Stunden Wochenende auf dem Nürburgring. Für den MSC Sinzig ging Rolf Weißenfels aus Peterslahr mit einem Peugeot 308 TCR (#96) an den Start und erzielte bei bestem Sonnenschein den Sieg in Klasse RS 2 A. In der Gesamtwertung fuhr Weißenfels auf Platz 12 von über 160 teilnehmenden Fahrzeugen.

 

Im Rahmenrennen zu den 24h Classic am Freitag gingen gleich vier Fahrzeuge der Marke VW unter der Bewerbung der Motorsportclub Sinzig an den Start. Das Starterfeld mit 210 Fahrzeugen war völlig ausgebucht

Der VW Golf 2 16V (#378) mit der argentinischen Fahrerbesetzung, Julian de Vivar (Buenos Aires) und Antonio Errazuriz (Barnechea Santiago) kamen nach dem 3 Std. Rennen auf Patz 58 ins Ziel.

Auf Rang 85 fuhr der VW Golf 2 16V (#369) mit Alexander Müller (Mannheim) und Andreas Riedel (Bendesdorf) über die Ziellinie.

Ernst Nägele (Görwihl), Johann Wanger (LI – Mauren) und Stefan Tribelhorn (CH – Bülach) wurden mit der (#379), einem weiteren VW Golf 2 16V noch kurz vor Ende der letzten Runde unverschuldet in einen Unfall verwickelt und letztendlich auf Gesamtposition 93 abgewunken.

Komplettiert wurde das Golf-Quartett durch den VW Golf 2 16V mit der (#388). Auf Ihm meisterten Uwe Stein und Kai Rabenschlag (Korschenbroich) die 24h Classic 2019 Sie beendeten das Rennen auf Rang 108.

 

Die Hauptveranstaltung das 47. ADAC TOTAL 24h-Rennen wurde gleich von vier Clubmitgliedern des MSC Sinzig e.V.im ADAC bestritten. Der erste Vorsitzende „himself“ Rudi Speich (Roßbach) startete bei Sorg Rennsport auf einem Audi RS3 TCR LMS (#95). Zusammen mit seinen Teamkollegen Roland Waschkau (Untereisesheim), Christoph Hewer (Ludwigsburg) und dem Schweizer Peter Buchberg fuhren sie insgesamt 118 Runden und landeten auf Gesamtrang 81 und in der Klasse SP3T auf Rang 4.

Unser Sportleiter Achim Ewenz (Neustadt-Wied) bestritt das Rennen unter der Bewerbung des MSC Sinzig e.V. im ADAC auf einem VW Golf III 16V (#126). Trotz zweier langen Reparaturpausen in der Nacht - aufgrund eines technischen Problems - fuhr er am Sonntagnachmittag mit seinem Team nach 86 gefahrenen Runden auf Gesamtposition 102 und Platz 6 in der Klasse SP3 über die Ziellinie. Die Fahrermannschaft auf dem Fahrzeug mit der (#126) setzte sich neben Achim Ewenz durch Ralph Liesenfeld (Münstermaifeld), Raphael Klingmann (Andernach) und David Schneider (Siegen) zusammen.

Mit Daniel Jenichen (Linz/Rhein) war ein weiteres Clubmitglied des MSC Sinzig am Start. Er fuhr auf dem Opel Calibra (#118) vom TJ-Racing-Team in der Klasse SP3 für nicht aufgeladene Fahrzeuge bis 2000ccm Hubraum. Nach einer kurzen Reparaturpause am späten Samstagabend lief der Calibra ohne Probleme. In der letzten Rennrunde machte das Auto leider nochmals Probleme und wurde von dem TJ-Racing Schwesterfahrzeug dem (Opel Astra OPC #164) über die Ziellinie geschoben.

Christian Büllesbach (Königswinter) startete wieder auf einem Porsche Cayman S (#131) für Adrenalin Motorsport in der Klasse V6. Aufgrund eines Unfalls durch einen seiner Teamkollegen wurde der Cayman schon in Rennrunde 20 so stark beschädigt das er für das weitere Rennen nicht mehr hergerichtet werden konnte.

Andreas Ziegler (Sinzig) bestritt den 24h Marathon wieder für Walkenhorst Motorsport auf einem BMW M6 GT43 (#100) in der Klasse SP9. Auch dieses Fahrzeug wurde durch die Pechsträhne der BMW-Top Teams nicht verschont und hatte ebenfalls einen Ausfall zu beklagen.

Neben dem VW Golf III 16V (#126) in der Klasse SP3 starteten noch zwei weitere VW Golf unter der Bewerbung des MSC Sinzig e.V. im ADAC. Der VW Golf V R-Line GTI (#85) wurde komplett mit einer Argentinischen Mannschaft besetzt. Jose Visir, Edurado Romanelli, Frederico Braga und Alejandro Chahwan meisterten den 24h Eifelklassiker bis auf einen kleinen Unfall am Anfang des Rennens souverän. Nach 96 Runden fuhren die Südamerikaner auf Platz 1 in der Klasse SP4T und auf Platz 98 in der Gesamtwertung.

Das beste Fahrzeug aus dem Hause Volkswagen im ganzen Starterfeld war, der ebenfalls für den MSC Sinzig startende, VW Golf VII TCR GTI (#96). Das Auto wurde vom Sharky-Racing Team aus Kaifenheim eingesetzt und lief die 24 Stunden ohne ein einziges Problem. Nach 129 Runden fuhren Knut Kluge (Klein-Winternheim), Jens Wulf (Malsfeld), Volker Garrn (Guderhandviertel) und Dr. Stefan Lohn (Düsseldorf) auf Platz 3 in der Klasse SP3T und auf einen hervorragenden Gesamtplatz 64.

 

Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön an alle MSC Sinzig Motorsportler die dazu beigetragen haben unseren Club erfolgreich und professionell zu präsentieren.

 

15.03.2019 - Vorstandswahlen bei der JHV 2019

Am Freitag den 15.03.2019 fand im Gasthof zur Post in Sinzig-Westum unsere jährliche Jahreshauptversammlung statt. Nach der Eröffnung der mit 49 Mitgliedern besuchten JHV 2019 durch den 1. Vorsitzenden Rudi Speich wurden die einzelnen Tagesordnungspunkte abgearbeitet. Nach einer Schweigeminute zum Gedenken der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder wurden auch wieder einige Ehrungen durchgeführt. Ehrung der langjährigen Mitglieder sowie die Jahressiegerehrung der Clubmeisterschaft. Da satzungsgemäß jedes Jahr jeweils die Hälfte der Vorstandsmitglieder neu gewählt werden muss standen auch in diesem wieder Wahlen an. 

 

Der Vorstand setzt sich somit zukünftig wie folgt zusammen:

 

1. Vorsitzende – Rudi Speich

Schatzmeister - Steffen Jungbluth

2. Vorsitzende – Markus Mies

Sportleiter – Achim Ewenz

2. Sportleiter - Paul Bläser

Schriftführer – Jürgen Kluwig

Beisitzer - Franz-Peter Dinkelbach (Rennsekretär)

Beisitzer - Laura Ewenz (Internet und Medien)

Beisitzer – Jaqueline Kagel

Beisitzer – Marcel Bellinghausen (Sim Racing)

Beisitzer – Uwe Sieben

Beisitzer – Willi Wenke

Beisitzer - Thomas Kohl

 

Kassenprüfer – Norbert Hennecke und Thomas Schmitz

 

Wir danken den bisherigen Kassenprüfern Herbert Efferoth und Martina Stevic für Ihre Unterstützung in den letzten Jahren. Leider standen sie beide nicht mehr zur Wiederwahl.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Clubmeister 2018 – Christian Büllesbach

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Freitag den 15.03.2019 wurden auch die Teilnehmer der MSC Sinzig Clubmeisterschaft 2018 geehrt.

 

Insgesamt hatten sich fünf aktive Motorsportler aus verschiedensten Disziplinen in die Meisterschaft eingeschrieben. Die Sportler erzielten Ihre Erfolge in der VLN-Langstreckenmeisterschaft, ADAC 24h-Rennen, RCN Rundstrecken Challenge, RCN-GLP und Rallye. Clubmeister des Sportjahres 2018 wurde wie auch in den Vorjahren Christian Büllesbach aus Königswinter. Durch seine erfolgreichen Teilnahmen in der VLN-Langstreckenmeisterschaft sowie beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring konnte er sich die Clubmeisterschaft 2018 bereits zum fünften Male in Folge sichern.

 

 Ergebnisse der Clubmeisterschaft 2018

 

Platz 1 – Christian Büllesbach (VLN, RCN, 24h-Rennen)

Platz 2 – Rolf Weißenfels (RCN)

Platz 3 – Achim Ewenz (RCN-GLP, RCN, VLN, 24h-Rennen)

Platz 4 – Thomas Kohl (Rallye)

Platz 5 – Patrick Achten (RCN-GLP)

Ewald-Kroth-Medaille des ADAC für besondere Verdienste

Auf der Jahreshauptversammlung am Freitag den 15.03.2018 wurden unseren Mitglieder Laura und Achim für besondere Verdienste um den Motorsport im ADAC mit der "Ewald-Kroth- Medaille" ausgezeichnet. Achim Ewenz wurde die Medaille in Silber verliehen und Laura Ewenzdie Medaille in Bronze.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Ehrung langjähriger Mitglieder

Auf der Jahreshauptversammlung am Freitag den 15.03.2019 wurden unsere langjährigen Mitglieder mit einem Präsent geehrt.

 

Joachim Bohn

 

Jürgen Kluwig

Tobias Kluwig

Herbert Efferoth

 

 

Velen Dank für die Treue!

 

10.03.2019 - Platz 5 für Julian Konrad im Kart Winterpokal

Am 10.03.19 wurde in Kerpen mit dem Winterpokal die Kartsaison 2019 eröffnet.

 

Auch Julian Konrad vom MSC Sinzig war in der Bambini-Klasse mit dabei.
Julian startete drei Tage nach seinem elften Geburtstag in sein zweites aktives Motorsportjahr.

 

 

Nachdem es am Samstag überwiegend geregnet hatte, konnte Julian im verregneten Abschlusstraining am Sonntagmorgen mit einem dritten Platz in der Gesamtwertung ein erstes Ausrufezeichen setzen.
Im Zeittraining belegte er den achten Platz in der Gesamtwertung und Platz fünf bei den Bambinis.
Das Rennen eins fand dann wieder bei strömenden Regen statt. Julian zeigte einige schöne Fights und kam als vierter in der Bambiniwertung und sechster im Gesamten ins Ziel.
Eine halbe Stunde vor dem Start zum zweiten Rennen trocknete die Bahn komplett ab und das gesamte Setup wurde geändert. Übersetzung, Spurbreite, Sturz- und Spureinstellung wurden verändert, profisslose Slicks wurden aufgezogen und ab ging es ins Rennen zwei. Hierbei kam Julian jedoch nicht so recht klar und beendete das Rennen als sechster in seiner Klasse. In der Tageswertung bedeuteten diese Ergebnisse Final-Rang fünf bei den Bambinis.

Das nächste Rennen findet als Frühjahrscup vom 20.-21.04.19 in Kerpen statt.

Die Ausschreibung zur Barbarossa Classics ist Online

Die Ausschreibung zur Barbarossa Classics 2019 ist online

Zu finden im Downloadbereich und unter Veranstaltungen

NEU! - Der Imagefilm unseres Clubs !

WICHTIG ! Bewerberlizenz 2019 ab sofort verfügbar !

MSC Sinzig e.V. im ADAC - Bewerber Lizenz - 2019

 

An alle aktiven Motorsportler die unter der Bewerbung des MSC Sinzig e.V. im ADAC zu Veranstaltungen nennen !!

 

Wer die Bewerberlizenz noch vor der Jahreshauptversammlung am 15.03.2019 braucht kann sie ab sofort per E-mail bei rudi.speich(add)kues-linz.de anfordern. Ansonsten werden die Kopien der Bewerberlizenzen auf der Jahreshauptversammlung an die Aktiven ausgeteilt.

12.10.2019 – VLN8 - 51. ADAC Barbarossa Preis

Am 12. Oktober 2019 richten wir im Rahmen der VLN Langstrecken- meisterschaft auf dem Nürburgring unseren 51. ADAC Barbarossapreis aus.

 

Alle Infos zur Veranstaltung gibt es auf www.vln.de .

MSC Sinzig unterstützt Race4Friends 2018  

Der MSC Sinzig und die Beschäftigten der Caritas Werkstätten Sinzig unterstützten 2018 die Veranstaltung Race 4 Friends mit Taxifahrten für besondere Menschen in dem Opel Corsa Clubsport. Durch die Mitfahrt bei Markus Mies im Clubfahrzeug des MSC Sinzig erlebten Menschen mit Handicap einzigartige Momente bei auf der Nürburgring Grand-Prix-Strecke.

06.10.2018 - Wir feiern den 50. ADAC Barbarossapreis

Mit dem 50. ADAC Barbarossapreis im Rahmen des achten Laufs zur VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring am Samstag den 06.10.2018 feiert der MSC Sinzig e.V. ein ganz besonderes Ereignis, 50 Jahre ADAC Barbarossapreis.

 

Als 1960 der Motor-Sport-Club Sinzig gegründet und 1968 der erste Barbarossapreis gestartet wurde hat sich noch niemand vorstellen können 50 Jahre später dieses Ereignis zu feiern.

 

Um dem Ereignis einen besonderen feierlichen Rahmen zu bieten wird während des 50. ADAC Barbarossapreis im Fahrerlager des Nürburgrings ein Manthey-Racing Truck mit einem großen angebauten Zelt aufgestellt in dem dann die Feierlichkeiten stattfinden. Dank der Unterstützung von unserem langjährigen Clubmitglied Olaf Manthey werden in dem Zelt legendäre Porsche Rennfahrzeuge ausgestellt die von den Zuschauer bewundert werden können.

Hier wird neben dem Original Porsche 919 LMP1 Le Mans Siegerauto aus 2015 auch das Siegerauto vom 24H Rennen 2018, der Manthey Porsche 911 GT3 RSR (Grello) zu sehen sein. Der Porsche LMP1 steht sonst im Porsche Museum Stuttgart und wird anlässlich des 50. Barbarossapreises extra an den Nürburgring geholt. Für einen Sprung zurück in die VLN-Vergangenheit sorgt der Porsche 993 von Olaf Manthey mit dem er viele Erfolge in der VLN-Langstreckenmeisterschaft feierte. 

 

Timo Bernhard, zweifacher Le Mans Gesamtsieger und FIA-Langstrecken-Weltmeister (WEC) 2017 auf dem Porsche 919 LMP1 wird um 11 Uhr eine Autogrammstunde für die Fans halten.

 

Der MSC Sinzig e.V. im ADAC freut sich auf viele Besucher und einen gelungenen 50. ADAC Barbarossapreis.

15.09.2018 - Finale zum ADAC Motorsport Digital Cup

Am 15.09.2018 fand der fünfte und letzte Lauf zum ADAC Digital Motorsport Cup im Rahmen der SimRacingExpo am Nürburgring statt. Im Finale sind unsere Fahrer Tim Kick, Marcel Bellinghausen und Dennis Wagner wieder mit dem KUES Porsche 991 GT3 gegen 11 weitere Teams angetreten um die erste Digital Cup Saison für den MSC Sinzig erfolgreich zu beenden. Gefahren wurde vor internationalem Publikum auf der Kurzanbindung der Nürburgring GP-Strecke. Nach anfänglichen technischen Problemem mit dem Simulator im Training die aber dann noch in der letzten Minute behoben wurden startete unser Team von P9 in das Rennen. Nach einem turbulenten Rennverlauf konnte sich das Team des MSC Sinzig zwischenzeitlich auf P6 vorarbeiten viel dann jedoch wieder durch eine Berührung mit einem anderen Teilnehmer auf P9 zurück. Wir freuen uns schon jetzt auf die Saison 2019 und werden unsere ambitionierten Ziele bis dahin weiter ausbauen.

Ergebnisse der 11. Barbarossa Classics 2018 sind Online

Bei bestem Sommerwetter startete die Barbarossa Classics am 12.08.2018 zu Ihrer 11. Auflage.
Ein großes Dankeschön geht an Herrn Koch und sein Team von der www.autogalerie.de in Sinzig. Sie stellten uns für den Vorstart und die Fahrerbesprechung Ihre neuen Räumlichkeiten zur Verfügung die erst einen Tag zuvor eingeweiht wurden.
Um 10Uhr starteten planmäßig die ersten Teilnehmer auf dem Kaiserplatz in Sinzig. Als erstes gingen die Motorradteams gefolgt von an Autos an den Start. Jedes Teilnehmerfahrzeug wurde von dem Bürgermeister der Stadt Sinzig Andreas Geron gestartet.
Von dort aus führte die Route dann über traumhaft schöne Strecken-abschnitte bis zur Mittagspause im Restaurant Zur Linde in Schuld an der Ahr. Von dort ging es dann weiter durch die Eifel bis zum Zieleinlauf auf dem Kirchplatz in Sinzig. Nach Auswertung der Ergebnisse konnte dann neben den einzelnen Klassensiegern das Team Jung/Jung auf Ihrem Opel Manta A als Gesamtsieger geehrt werden.

Die Fotos wurden aufgenommen am Vorstart bei der Autogalerie in Sinzig, beim Start auf dem Kaiserplatz, Auf der Sonderprüfung zwischen Reifferscheid und Fuchshofen sowie auf dem Kirchplatz in Sinzig.

Wir stellen den Teilnehmern gerne die Originalfotos zur Verfügung. Bei Interesse senden Sie bitte unter Angabe der jeweilige Bildnummer eine Nachricht an den MSC Sinzig e.V. im ADAC.

 

Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön für die Teilnahme und alles Pokalgewinnern einen herzlichen Glückwunsch!

 

Dei Ergebnisse stehen unter folgendem Link zum Download bereit !

Sharky-Racing startet für den MSC Sinzig

Wir begrüßen unser neues Clubmitglied Frank Hess im MSC Sinzig e.V. Durch den Neuzugang des Teamchefs von Sharky-Racing werden die Fahrzeuge des Teams  in den Serien RCN, VLN und 24h Rennen unter der Bewerbung des MSC Sinzig e.V. starten.

Wir wünschen dem Team viel Erfolg!

 

Kontakt

Motor-Sport-Club Sinzig e.V. im ADAC
Linzer Str. 9
53547 Roßbach

Rufen Sie einfach an +49 2644 602660 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Vereinslokal

"Gasthaus zur Post"

53489 Sinzig-Westum

Westumer Str. 141

 

Clubabend

Jeden ersten Freitag

im Monat ab 20:00Uhr.