Aktuelles

02/03.06.2018 - MSC Sinzig Trackday am Bilster Berg

Bei ausreichendem Interesse plant der MSC Sinzig einen „MSC Sinzig Trackday“ am Bilster Berg Drive Resort. Wir würden dann exklusiv die Strecke für einen Tag mieten um Taxifahrten oder Fahrertrainings durchzuführen!

 

 

 

Folgende Möglichkeiten bieten sich für eine exklusive Veranstaltung am Bilster Berg an:

 

1. Fahrertraining

Wir würden die gesamte Strecke für einen Tag mieten, um dort Taxifahrten oder Fahrertrainings zu veranstalten. Auf der Eventfläche hätte man die Möglichkeit ein Fahrsicherheitstraining zu veranstalten.

  

2. Track Day

Der MSC Sinzig würde fünf bis sechs Autos zur Verfügung stellen und Taxifahrten veranstalten.

 

Geplant ist das wir am 02.06 anreisen und dort übernachten und am 03.06. die Veranstaltung durchführen!Da wir zur Planung genügend Vorlauf brauchen melden sich Interessenten bitte per Email bis spätestens 21.04.2018 bei info(add)msc-sinzig.de an. Sobald wir abschätzen können das ausreichend Interessenten vorliegen sind wir in der Lage zu entscheiden ob die Veranstaltung stattfinden kann!

 

Bitte gebt bei Eurer Interessensanmeldung ob mit welchem Fahrzeug Ihr teilnehmen würdet. Teilnehmer die nicht mit eigenem Fahrzeug teilnehmen möchten haben auch die  Möglichkeit sich vor Ort Fahrzeuge zu mieten bzw als Mitfahrer bei anderen einzusteigen.

05.05.2018 - Fahrt zum WEC-6h Rennen nach Spa

auch in diesem Jahr beitet der MSC Sinzig wieder eine Fahrt zum WEC 6H Rennen nach Spa Francorchamps an. Wir fahren am 05.05.2018 ab Linz/Rhein. Genaue Details werden noch bekanntgegeben.

 

 

 

 

Mehr Infos findet Ihr unter: https://www.fiawec.com/en/race/show/4590

 

Interessierte Clubmitglieder des MSC zahlen 30 € vorab bei Anmeldung und bekommen diese beim Antritt der Fahrt wieder erstattet.

Nicht-Mitglieder des MSCs haben die Möglichkeit für 30 € pro Person an der Fahrt teilzunehmen oder für einen Jahresbeitrag von 35 € in unseren Club einzutreten.

Auch diesen 30 € sind vorab bei Anmeldung zu entrichten. In diesen 30 € Unkostenbeitrag sind dann die Kosten für den Bus und die Eintrittskarten enthalten.

Interessenten melden sich bitte per Email bis spätestens 28.04.2018 bei info(add)msc-sinzig.de an.

 

10.03.2018 - MSC Sinzig e.V. im ADAC goes "Digital"

Am Samstag den 10.03.2018 hat für den MSC Sinzig eine neue Motorsportdisziplin begonnen. SIM-RACING. Insbgesamt acht Teilnehmer des MSC Sinzig starten beim 1. Testtag zum ADAC Mittelrhein Digital Motorsport Cup 2018 in Siegburg! Am 2.April findet der nächste Testtag statt bevor es dann zu den Rennläufen geht:

 

19. Mai: 1. Veranstaltung ADAC Mittelrhein Digital Cup

16. Juni: 2. Veranstaltung ADAC Mittelrhein Digital Cup

21. Juli: 3. Veranstaltung ADAC Mittelrhein Digital Cup

25. August: 4. Veranstaltung ADAC Mittelrhein Digital Cup

15. September: Finale auf der SimRacing Expo

 

Vorstandswahlen bei der Jahreshauptversammlung

Am Freitag den 02.03.2018 fand im Gasthof zur Post in Sinzig-Westum unsere jährliche Jahreshauptversammlung statt. Nach der Eröffnung der mit 49 Mitgliedern besuchten JHV 2018 durch den 1. Vorsitzenden Rudi Speich wurden die einzelnen Tagesordnungspunkte abgearbeitet. Nach einer Schweigeminute zum Gedenken der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder wurden auch wieder einige Ehrungen durchgeführt. Ehrung der langjährigen Mitglieder, Jahressiegerehrung der Clubmeisterschaft und die Siegerehrung des Kartmasters. Da satzungsgemäß jedes Jahr jeweils die Hälfte der Vorstandsmitglieder neu gewählt werden muss standen auch in diesem wieder Wahlen an. 

 

Folgende Positionen standen zur Wahl und wurden einstimmig wiedergewählt:

1. Vorsitzende – Rudi Speich

1. Sportleiter – Paul Bläser

1. Schriftführer – Jürgen Kluwig

Beisitzer – Willi Wenke

Beisitzer - Thomas Kohl

Kassenprüfer – Martina Stevic und Herbert Efferoth

 

Neu gewählt wurde Achim Ewenz als 2. Sportleiter der damit neben dem Bereich Internet/Medien die Position von Mario Jungbluth übernimmt. Laura Ewenz wurde als 2. Schriftführerin gewählt. Als Neuzugang im Vorstand begrüßen wir Daniel Jenichen als Beisitzer.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Clubmeister 2017 – Christian Büllesbach

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Freitag den 02.03.2018 wurden auch die Teilnehmer der MSC Sinzig Clubmeisterschaft 2017 geehrt.

 

Insgesamt hatten sich zehn aktive Motorsportler aus verschiedensten Disziplinen in die Meisterschaft eingeschrieben. Die Sportler erzielten Ihre Erfolge in der VLN-Langstreckenmeisterschaft, ADAC 24h-Rennen, RCN Rundstrecken Challenge, RCN-GLP, Rallye, Slalom und Classic Sport. Clubmeister des Sportjahres 2017 wurde wie auch in den beiden Vorjahren Christian Büllesbach aus Königswinter. Durch seine erfolgreichen Teilnahmen in der VLN-Langstreckenmeisterschaft sowie beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring konnte er sich die Clubmeisterschaft 2018 bereits zum vierten Male sichern.

 

 Ergebnisse der Clubmeisterschaft 2017

 

Platz 1 – Christian Büllesbach (VLN, RCN, 24h-Rennen)

Platz 2 – Rolf Weißenfels (RCN, 24h-Rennen)

Platz 3 – Klaus Bitzen (Classic Sport)

Platz 4 – Willi Wenke (Classic Sport)

Platz 5 – Achim Ewenz (GLP, RCN, VLN)

Platz 6 – Rudi Speich (VLN, RCN, 24h-Rennen)

Platz 7 – Arno Reuß (Rallye)

Platz 8 – Daniel Jenichen (VLN, 24h-Rennen)

Platz 9 – Thomas Kohl (Rallye)

Platz 10 – Tim Kick (RCN)

 

Sieger des Kart-Masters 2018 – Andy Mertesacker

Am Freitag den 02.03.2018 wurden die Teilnehmer des MSC Sinzig KartMaster 2018 auf unserer Jahreshaupt-versammlung geehrt. Den Sieger des Kart-Masters das am 06.01.2018 im Kartcenter Cologne ausgetragen wurde ist der Linzer Andreas Mertesacker. Er konnte sich den Gesamtsieg mit 5,5 Punkten Vorsprung vor Andy Salz sichern. Tim Kick der Sieger der Kartmeisterschaft 2017 konnte sich neben der schnellsten Rundenzeit noch Position 3 sichern.

 

Ergebnis des Kart-Masters 2018

 

Platz 1 – Andy Mertesacker

Platz 2 – Andy Salz

Platz 3 – Tim Kick

Platz 4 – Ralf Becker

Platz 5 – Kevin Wambach

Platz 6 – Mike Hammer

Platz 7 – Dieter Hammer

Platz 8 – Max Meffert

Platz 9 – Helmut Loedige

Platz 10 – Roland Waschkau

Platz 11 – Jan Hellings

Platz 12 – Rudi Speich

Platz 13 – Norbert Henneke

Platz 14 – Thomas Kohl

Platz 15 – Julian Sauer

Platz 16 – Achim Ewenz

Platz 17 – Laura Ewenz

Platz 18 – Dennis Wagner

 

Ewald-Kroth-Medaille des ADAC für besondere Verdienste

Auf der Jahreshauptversammlung am Freitag den 02.03.2018 wurden unsere Mitglieder Jürgen und Tobias Kluwig für besondere Verdienste um den Motorsport im ADAC mit der "Ewald-Kroth- Medaille" ausgezeichnet. Jürgen Kluwig wurde die Medaille in Silber verliehen und Tobias Kluwig die Medaille in Bronze.

 

Schon im Rahmen der Sportlerehrung des ADAC Mittelrhein wurde Paul Bläser mit der Ewald-Kroth-Medaille in Gold mit Kranz ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

 

02.03.2018 - Ehrung langjähriger Mitglieder

Auf der Jahreshauptversammlung am Freitag den 02.03.2018 wurden unsere langjährigen Mitglieder mit einem Präsent geehrt.

 

50 Jahre Mitgliedschaft – Willi Wenke

50 Jahre Mitgliedschaft – Norbert Henneke

25 Jahre Mitgliedschaft – Mario Roth

20 Jahre Mitgliedschaft – Ralf Becker

10 Jahre Mitgliedschaft – Frank Mair

 

Velen Dank für die Treue!

Sharky-Racing startet 2018 für den MSC Sinzig

Wir begrüßen unser neues Clubmitglied Frank Hess im MSC Sinzig e.V. Durch den Neuzugang des Teamchefs von Sharky-Racing werden die Fahrzeuge des Teams 2018 in den Serien RCN, VLN und 24h Rennen unter der Bewerbung des MSC Sinzig e.V. starten.

Wir wünschen dem Team viel Erfolg!

 

06.01.2018 MSC Sinzig Kartmasters 

Insgesamt 18 Teilnehmer hatten sich zu dem Rennen im Kartcenter Cologne angemeldet um auf Zeitenjagd zu gehen. Es wurden zwei Startergruppen gebildet. Jede Gruppe fuhr dann zwei Rennen über jeweils 40 Runden. Zum Abschluß wurde dann ein Teamrennen über 50 Runden ausgetragen bei dem der schnellste der einen Gruppe mit dem letzten der anderen Gruppe zusammen ein Team bildete. Nach 25 Runden stand dann ein Fahrerwechsel in der Boxengasse auf dem Plan bei dem dann die Karts an die Schlußfahrer übergeben wurden. Nach einem spannenden Finale konnte sich das Team rund um Andreas Mertesacker den Sieg vor Kevin Wambach/Rudi Speich sichern. Zum Abschluß wurden die Fahrer mit den schnellsten Rundenzeiten geehrt. Die Pokale gingen an Tim Kick (P1), Kevin Wambach (P2) und Andreas Salz (P3). Herzlichen Glückwunsch!   

Ausschreibungsunterlagen zur 11. Barbarossa Classics 2018

Ausschreibung und Nennung - Stand 02.02.2018
BC-Classic-Ausschreibung-2018.pdf
PDF-Dokument [784.6 KB]

06.10.2018 – VLN8 - 50. ADAC Barbarossa Preis

Am 06. Oktober 2018 richten wir im Rahmen der VLN Langstrecken- meisterschaft auf dem Nürburgring unseren 50. ADAC Barbarossapreis aus.

 

Alle Infos zur Veranstaltung gibt es auf www.vln.de .

25.11.2017 - VLN-Jahressiegerehrung 2017

Am Samstag fand zum Abschluss einer spannenden Rennsaison die VLN-Jahressiegerehrung 2017 unter dem Motto "Nacht der Champions" statt.
Eine Abordnung der Vorstands repräsentierte den MSC Sinzig als einer der veranstaltenden Clubs.
Wir bedanken uns bei der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring für den schönen Abend und freuen uns auf eine hoffentlich genauso spannenende Rennsaison im nächsten Jahr.

See you in 2018!

27. – 28.10.2017 - 12h Kart-Rennen auf Mallorca

Vom 27. – 28.10.2017 fand auf der Sonneninsel Mallorca das diesjährige 12h Rennen statt. Mit dabei waren auch zwei Fahrer aus den Reihen des MSC Sinzig e.V. im ADAC. Tim Kick aus Asbach und Sven Kurtenbach aus Dattenberg starteten beide für das Team SSB Wägetechnik Buchholz Racing Team. Samstag in der früh um 8:00Uhr startete das Event mit der Fahrerbesprechung, ehe um 9:00 Uhr dann der Startschuss zum 12h Rennen fiel.

Tim Kick startetet auf der #22 zusammen mit: D. Korn / Schiefen / Goldschmidt. Sven Kurtenbach ging gemeinsam mit U. Korn / T. Korn / Wertenbruch auf der #10 ins Rennen. Beide Teams konnten sich im starken Fahrergeld gut etablieren. Nach einer Stunde wurden die Fahrer gewechselt und nach einer weiteren Stunde mussten dann beide Karts getankt werden. Die SSB Wägetechnik Teams konnten im Feld immer gut mitmischen und hatten keine größeren Probleme. Die Jungs auf Kart #10 rund um Sven Kurtenbach hatten jedoch plötzlich mit etwas weniger Motorleistung auf den Geraden zu kämpfen, was das überholen und das erzielen von Top-Zeiten schwerer machte. Ansonsten lief das Rennen für Korn / Korn / Wertenbruch / Kurtenbach problemfrei und am Ende kam ein guter 14. Platz dabei heraus, bei insgesamt 22 Teams.

Die Fahrer mit der #22 hatten ein gut laufendes Kart, dass sich aber leider auch mehr Benzin genehmigt hat als alle anderen. So kam man schon am Anfang des Rennen unplanmäßig an die Box da der Motor mangels Benzin drohte auszugehen. Bis auf den Vergaser war kein Benzin mehr im System, damit hatte niemand gerechnet. Es wurde blitzschnell nachgetankt und gleichzeitig ein Fahrerwechsel vollzogen. Dann ging es wieder auf die Reise. Nach 1 Stunde kam das Kart mit der ‚22 wieder mit trockenem Tank an die Box. Wieder vollzog man einen Fahrerwechsel während des Tankvorgangs. Dann ging Tim Kick auf die Reise und kam bereits nach 2 Runden wieder an die Box. Der Tankdeckel war undicht und das Benzin sprudelte am Deckel heraus, so viel, dass der Fahreroverall durchnässt war. Ein neuer Tankdeckel wurde montiert und weiter ging es. Das Kart mit der #10 lief bis auf die fehlende Leistung weiterhin perfekt und das Team beendete das Rennen fehlerfrei auf Position 14 liegend. Bei Kart #22 wurde wieder der Sprit knapp und man war gezwungen kurz vor Schluss noch einen Splash&Dash einlegen, um nicht trocken zu fahren. Dieser Splash&Dash wurde geschickter Weise in einer Safetycar-Phase eingelegt, sodass man keinen Platz verloren hat und das Rennen auf Platz 4 beenden konnte. Alles in allem war es ein erfolgreiches Wochenende mit einer Menge Spaß beim 12h Rennen auf Mallorca.

07.10.17 – 49. ADAC Barbarossapreis des MSC Sinzig e.V

Mit dem achten Lauf zur VLN Langstreck-enmeisterschaft am 07.10.2017 liegt der 49. ADAC Barbarossapreis hinter uns.

 

Wir danken in dem Zusammenhang allen Clubmitgliedern und Helfern die durch Ihren Einsatz wieder zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Unsere Helfermannschaft war zum Teil wieder von Donnerstagfrüh bis Samstag zum Ende der Veranstaltung im Einsatz. Ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen!  

 

Besonders stolz sind wir jedoch darüber das bei unserer eigenen Veranstaltung Insgesamt fünf Fahrzeuge mit Fahrern aus den Reihen des MSC Sinzig am Start waren. Das hat es beim Barbarossapreis so noch nicht gegeben.

In der Klasse SP3T startete unser 1. Vorsitzende Rudi Speich aus Roßbach/Wied auf dem Audi TT2r von 2rRacing. Das Audi TT Team Speich/Waschkau/Vleugels beendete das Rennen auf einem achtbaren Platz 2 in der Klasse SP3. Achim Ewenz (Neustadt/Wied) nahm das Rennen gemeinsam mit seinem argentinischen Teamkollegen Jose Visir auf dem VW Golf3 16V von HE-Motorsport auf. In der Klasse H2 erzielte das Team mit der Startnummer 625 einen hervorragenden Platz 2. Nach langer Klassenführung streikte in den letzten drei Rennrunde der fünfte Gang des VW Golf somit konnte ein Kontrahent die Führung mit nur 15s Vorsprung gewinnen. Christian Büllesbach (Königswinter) ging für das Team Pixum Adrenalin Motorsport auf dem Porsche Cayman mit der Startnummer 445 an Start. Er beendete das Rennen mit seinen Teamkollegen Schettler/Palluth/Steinhaus auf Position 4 in der stark umkämpften Klasse V5. Der Remagener Andreas Ziegler beendete das Rennen auf dem Porsche GT3R von Frikadelli Racing auf Platz 6 in der Klasse SP9 und der unter der Bewerbung des MSC Sinzig gestartete Renault Clio mit argentinischer Besetzung auf P3 in der Klasse SP2T.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf den 50. ADAC Barbarossapreis in 2018 !

23.09.17 – Thomas Kohl bei 6. Rallye Hinterland

Am Samstag den 23.09.startete Thomas Kohl (Berod) zusammen mit seinem erfahrenen Partner Vohl auf einem BMW E30 318is 6. Rally Hinterland. Insgesamt 53 Teams nahmen die 7 sehr anspruchsvollen Wertungsprüfungen auf sich. Leider musste die WP1 nach einem schweren Unfall abgebrochen und aus der Wertung genommen werden. 

 

Thomas Kohl sagte „Unser BMW lief wieder super und wir kamen sehr gut mit den abwechslungsreichen und anspruchsvollen strecken klar. Besonders WP3 und 6 mit einer Länge von jeweils rund 14km hatte es in sich.“

Die letzte Wertungsprüfung wurde bei Dunkelheit gefahren. Nach wenigen Metern hatten Kohl/Vohl sich an die Dunkelheit gewöhnt und legten eine reibungslose Wertungsprüfung zurück. Am Ende des Tages belegte das BMW-Team Kohl/Vohl Platz 25 in der Gesamtwertung und in der stark besetzten Klasse F5 Platz 11 bei 18 Startern.

 

Zweimal Platz 4 einmal Platz 8 bei VLN7

Der siebte Lauf der VLN Langstrecken-meisterschaft Nürburgring lief für die Fahrer des MSC Sinzig e.V. im ADAC zufriedenstellend.

In der Klasse H2 für Fahrzeuge bis 2000ccm gingen Achim Ewenz (Neustadt/Wied) auf dem VW Golf III 16V von HE-Motorsport und Daniel Jenichen (Linz/Rhein) auf dem Opel Calibra von TJ-Racing an den Start. Christian Büllesbach (Königswinter) startete auf dem Porsche Cayman von Pixum Adrenalin Motorsport in der Klasse V5 für Produktionswagen bis 2500ccm Hubraum.

Für Büllesbach und Ewenz verlief das Rennen planmäßig und unfallfrei wohingegen Daniel Jenichen von einem Teilnehmer abgedrängt und in eine Kollision verwickelt wurde. Nach Rennabbruch erreichten alle drei Fahrer des MSC Sinzig das Ziel. Platz 4 für Büllesbach in der V5, Platz 4 für Ewenz und Platz 8 für Jenichen in der Klasse H2.

Leider Entschied die Rennleitung dann um 15:33 Uhr – 27 Minuten vor Ende der 4-Stunden-Distanz das Rennen aus Sicherheitsgründen zu beenden. Nach einem Unfall mit drei Fahrzeugen zwischen dem Bereich Flugplatz und Schwedenkreuz hat sich dann in Folge unglücklicher Umstände ein weiterer Unfall zwischen den Streckenabschnitten Fuchsröhre und Adenauer Forst mit weiteren vier Fahrzeugen ereignete.

Der vorletzte Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring findet bereits in zwei Wochen statt. Der 49. ADAC Barbarossapreis des MSC Sinzig e.V. im ADAC führt am 7. Oktober 2017 über die gewohnte VLN-Distanz von vier Stunden.

Laura Ewenz nutzt Nachwuchsförderung beim MSC Sinzig

Im Rahmen der Nachwuchs- förderung des MSC Sinzig e.V startete Laura Ewenz am Samstag den 16.09.2017 beim sechsten Lauf zur GLP Meisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife.

In der Breitensportserie zeigten 123 Teams Ihr Können im gleichmäßigen und präzisen Fahren.

Die 21jährige Neustadterin absolvierte das erste Mal die komplette Distanz über zwölf Runden alleine am Steuer des Opel Corsa GSI mit der Startnummer 347. Da die Fahrzeuge bei GLP-Läufen immer mit zwei Personen besetzt sein müssen startete Sie mit Achim Ewenz auf dem Beifahrersitz. Das Vater/Tochter Team vom MSC Sinzig nutze den Einsatz in erster Linie um Fahrpraxis auf der Nürburgring Nordschleife zu sammeln.
Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und leicht bewölktem Himmel schickte Rennleiter Kalle Breidbach die 123 teilnehmenden Teams am frühen Samstagmorgen schon um 8:00Uhr auf die Rennstrecke um die 250km lange Distanz zu absolvieren. Das Team vom MSC Sinzig fand sich immer besser auf der Strecke zurecht und Laura konnte sich bei jeder gefahrenen Runde steigern. Der von KFZ-Jenichen in Linz/Rhein gewartete und vorbereitete Opel Corsa GSI zeigte sich von seiner besten Seite und überstand den Einsatz tadellos.

 

Nach der Überquerung der Ziellinie sagte die Motorsportdebütantin aus Neustadt/Wied:


„Ich bin froh, dass der MSC Sinzig jungen Leuten eine solch großartige Möglichkeit bietet in den Motorsport einzusteigen. Mit jedem absolvierten Einsatz egal ob im Slalom oder auf der Rundstrecke steigt mein Ehrgeiz und der Spaß am Hobby. Ich kann es nur jedem empfehlen diese Möglichkeit zu nutzen.“

 

Um Motorsporteinsteiger zu fördern und somit einen günstigen Einstieg in den Automobilsport zu bieten hat der MSC Sinzig e.V. den Opel Corsa GSI über den Winter 2015 komplett aufgebaut und für den Rennsporteinsatz vorbereitet.

 

Clubmitglieder haben die Möglichkeit das Fahrzeug für Slalom, GLP oder auch Classic –Veranstaltungen zu mieten um damit erste Erfahrungen zu sammeln.

19.08.17 - Freud und Leid beim VLN 6h-Rennen

Wechselnde Witterungs-bedingungen prägten am 19.08.2017 das ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen, dem fünften Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Für die Starter des MSC Sinzig e.V. im ADAC war es ein sehr turbulentes Rennen und nur einer der fünf MSC-Starter kam in die Wertung. Direkt nach dem Start wurde in der Mercedes-Arena der Frikadelli-Porsche mit der Startnummer 30 auf dem auch der Remagener Andreas Ziegler genannt war in eine Kollision verwickelt. Nach einer Reparaturpause ging man zwar wieder ins Rennen jedoch schied das Team im Rennverlauf dann doch noch aus. Rudi Speich (Linz) wollte das Rennen auf dem Seat Leon TCR von FEV Racing in Angriff nehmen doch leider wurde einer seiner Teamkollegen gleich in Runde 1 von einem Kontrahenten in die Streckenbegrenzung befördert. Der Seat Leon TCR war danach so erheblich beschädigt das eine Reparatur vor Ort nicht mehr möglich war. Der Opel Calibra TJ+R mit der Startnummer 621 auf dem auch der Linzer Daniel Jenichen unterwegs war hatte eine Stunde nach dem Start heftigen Leitplankenkontakt im Bereich Hocheichen. Nach sehr aufwendiger Reparatur ist man zwar wieder ins Rennen gegangen doch leider beendete TJ-Racing das Rennen nicht mehr in Wertung. Der Renault Clio von dem Peterslahrer Rolf Weißenfels hatte das ganze Wochenende mit Motorproblemen zu kämpfen und konnte das Rennen erst verspätet aufnehmen. Über die Distanz stellte man jedoch fest, dass der Motor nicht die zu erwartende Leistung bringt. Um weitere Schäden zu vermeiden beendete das Team rund um Weißenfels dann nach etwa zwei Stunden Fahrzeit den Einsatz zu beenden um weitere Schäden zu vermeiden.

Der Königswinterer Christian Büllesbach startete in der Klasse V5 auf dem Porsche Cayman von Pixum Adrenalin Motorsport und konnte die 6h-Hatz trotz einer kleinen Kollision mit einem Pokalrang beenden. Nach einer Fahrzeit von 06Std8min51s beendete er das Rennen auf Position 4 in der Klasse V5 und Platz 75 in der Gesamtwertung.

05.08.17 - Platz 8  für Thomas Kohl bei der Rallye Oberehe

Am Samstag den 5.8.2017 startete Thomas Kohl vom MSC Sinzig e.V. im ADAC zusammen mit Fritz-Walter Vohl im BMW 318iS bei der Rallye Oberehe.

Von 92 genannten Teams gingen 90 an den Start der sehr anspruchsvollen und abwechslungsreichen Wertungsprüfungen.

Die Reifenwahl war aufgrund des wolkenverhangenen Himmels ein reines Pokerspiel. Bereits am Morgen fing begann es leicht zu regnen und der Himmel wollte nicht richtig aufklaren. Nach der spontanen Entscheidung trotzdem mit Trockenreifen zu starten lag das Team Kohl/Vohl genau richtig. Auch wenn die letzte Wertungsprüfung bei leichtem Nieselregen gefahren wurde lief alles reibungslos ab. Am Ende des Tages belegten Kohl/Vohl mit dem BMW E30 318is Platz 47 in der Gesamtwertung und in der Platz 8 in der mit 18 Teilnehmern besetzten Klasse F08.

05.08.17 - Zufriedenheit RCN Lauf 6 "Döttinger Höhe"

Mit der sechsten Veranstaltung biegt die Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2017 so langsam auf die Zielgerade der Saison ein. Beim sechsten Lauf „Döttinger Höhe“ waren auch wieder Akteure des MSC Sinzig e.V. erfolgreich am Start. Rolf Weißenfels (Peterslahr) startete gleich doppelt. Im Renault Clio IV mit der Startnummer #169 wurde er von Tim Kick (Asbach) unterstützt. Im Renault Clio RS3 holte sich Weißenfels Stephan Reuter (Erftstadt) an seine Seite. Achim Ewenz (Neustadt-Wied) startete den sechsten RCN Lauf zusammen mit Wolf Tennigkeit (Riedberg) auf dem VW Polo 16V von HE-Motorsport mit der Startnummer #372. Achim Ewenz sicherte sich unter der Bewerbung des MSC Sinzig e.V. mit Platz 1 den Klassensieg in der Klasse H1. Das Team Rolf Weißenfels und Tim Kick beendeten auf dem Renualt Clio IV den sechsten Lauf zur RCN Meisterschaft 2017 mit Platz 1 in der Klasse RS2A. Leider musste die Fahrerpaarung Weißenfels/Reuter den Renault Clio RS3 mit der Startnummer #69 aufgrund eines technischen Defektes schon früh abstellen.

22.07.17 MSC Sinzig beim RCN Lauf 5 "Bergischer Schmied"

Kurzer unvorhersehbarer Eifelregen warf alle Pläne über Bord!

 

Achim Ewenz (Neustadt/Wied) und Rolf Weißenfels (Peterslahr) starteten am 22.07.2017 unter der Bewerbung des MSC Sinzig e.V. im ADAC zum 5. Lauf der RCN Rundstrecken-Challenge Nürburgring. Achim Ewenz startete in der Klasse H1 auf dem VW Polo 16V von HE-Motorsport und Rolf Weißenfels in der Klasse RS3 auf dem Renault Clio RS3. Nach einem guten Start und einigen Runden mit Code60 setzten kurz vor Rennmitte dann an verschiedenen Stellen kurze aber heftige Regenschauer ein. Da Weißenfels und Ewenz zu dem Zeitpunkt beide auf Slicks unterwegs waren, hatten sie alle Hände voll zu tun die Fahrzeuge auf der Strecke zu halten. Durch den einsetzenden Regen gab es leider auch einige Unfälle auf der Strecke. Bei 150 gestarteten Fahrzeugen beendete Achim Ewenz das Rennen mit Platz 2 in der Klasse H1 und Rolf Weißenfels auf Platz 4 in der Klasse RS3. Beide Fahrer freuen sich schon jetzt RCN Lauf 6.

Ergebnisse der 10. Barbarossa Classics 2017

Die Ergebnisse der 10. Barbarossa Classics sind nun online und stehen unter folgendem Link zur Verfügung:

 

Ergebnisse 10. Barbarossa Classics

 

02. Juli - 10. Barbarossa Classics in der Autogalerie Sinzig

Am 02. Juli 2017 starteten 49 Teams zur 10. Barbarossa Classic in Sinzig.

Zum ersten Mal fand die Mittagspause nicht in einem Restaurant, sondern in der Autogalerie in Sinzig statt. Alle Teilnehmer hatten währenddessen die Möglichkeit exklusive Fahrzeuge in jeder Preisklasse zu bewundern.

 

Gesamtsieger wurde in diesem Jahr das Vater-und-Sohn-Team, Malte und Jendrik Silomon, in einem Porsche 911 S Targa 2.2 aus dem Jahr 1970.

 

Das älteste teilnehmende Auto war der Opel Olympia Caravan aus dem Jahr 1957 gefahren von Walter und Mechthilde Arzdorf.

 

Wir danken Herrn Koch von der Autogalerie Sinzig für die Bereitsellung der exklusiven Räumlichkeiten und allen Teams für Ihre Teilnahme an der 10. Barbarossa Classics 2017.

Sieg für das Team Silomon bei der 10. Barbarossa Classics 

Gesamtsieg bei der 10. Barbarossa Classics am 02- Juli 2017 für Vater-und-Sohn-Team, Malte und Jendrik Silomon, in einem Porsche 911 S Targa 2.2 aus dem Jahr 1970.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Helfern für diese gelungene Veranstaltung und freuen uns schon jetzt auf 2018!

Pokale im Rahmen des ADAC Zürich 24h-Rennens 2017

Eröffnet wurde das lange Motorsportwochenende am Donnerstag den 25.05.17 durch den dritten Lauf zur RCN Rundstrecken-Challenge-Nürburgring 2017. Bereits morgens um 8:00Uhr starteten mehr als 170 Teilnehmer auf der Nürburgring-Nordschleife. Unter der Bewerbung des MSC Sinzig erzielte beim 3. RCN Lauf: Achim Ewenz (Neustadt-Wied) #372 auf dem VW Polo 16V von HE-Motorsport den Sieg in der Klasse H1. Rolf Weißenfels (Peterslahr) #69 beendete das Rennen mit dem Renault Clio IV auf Platz 2 in der Klasse RS2A.

Beim diesjährigen internationalen ADAC Zürich 24h-Rennen gingen am Samstag den 27 Mai insgesamt mehr als 160 Teams an den Start. Die Teilnehmer vom MSC Sinzig e.V. im ADAC lieferten alle einen fehlerfreien Job ab und erzielten Pokalränge in den jeweiligen Klassenwertungen.

 

Christian Büllesbach auf einem Porsche Cayman (#152) von Pixum Team Adrenalin Motorsport
Klasse V5 Platz 2
Gesamt Platz 55

 

Rudi Speich auf einem Audi TT (#87) von 2RRacing
Klasse SP3T Platz 3
Gesamt Platz 45

 

Rolf Weißenfels auf einem Renault Clio Endurance (#114) von Stanco&Tanner Motorsport
Klasse SP2T Platz 1
Gesamt Platz 96

 

Andreas Ziegler auf einem Porsche 911 GT3 R (#30) von Frikadelli Racing
Klasse SP9 Platz 15
Gesamt Platz 16

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern für die tollen Ergebnisse!

06.05.2017 Thomas Kohl bei Birkenfelder Löwenrallye

Am Samstag den 06.05.2017 fand die Birkenfelder ADAC Löwenrallye 2017 statt. Thomas Kohl vom MSC Sinzig ging mit Fritz-Walter Vohl auf einem BMW E30 318is mit der Startnummer 51 an den Start. Die Rallye bestand in diesem Jahr aus einer 9 km langen Start/Ziel Prüfung und aus einem 7 km langem Rundkurs. Beide Abschnitte wurden jeweils 2 Mal gefahren.

2016 feierte Thomas Kohl auf der Birkenfelder ADAC Löwenrallye seine Premiere als Rallye Co-pilot. Dieses Jahr tauschte er mit Fritz-Walter Vohl die Plätze und durfte zum ersten Mal selbst das Steuer des BMW E30 übernehmen.

 

In einem Starterfeld aus insgesamt 68 Fahrzeugen belegte das Team Platz 38. In ihrer Klasse F05 fuhren sie auf Position 15 bei 23 genannten Fahrzeugen.

Gelungener Einstieg!

23.04.17 - Klassensieg für Büllesbach beim 24h Qualirennen

Beim Qualifikationsrennen zum legendären 24h Rennen auf dem Nürburgring am 23.04.2017 konnte Christian Büllesbach vom MSC Sinzig e.V. im ADAC für das PIXUM Team Adrenalin Motorsport wiedermal einen heraus-ragenden Klassensieg in der V5 erzielen.


Christian Büllesbach (Königswinter) wurde durch die Teamkollegen Andreas Schettler (Baden-Baden) und Carlos Arimon (Spanien) an dem Tag unterstützt. Nach einem zweiten Platz beim letzten VLN Rennen gelang es ihnen dieses Mal gemeinsam mit Andre Duve (Lohmar) in der Klasse V5 der Sprung nach ganz vorne zu schaffen. Im Ziel hatte das Fahrerquartett auf dem PIXUM Porsche Cayman mit der #151 einen Vorsprung von über einer Runde auf die Konkurrenz.

22.04.17 - MSC Sinzig im Gruppe H Cup vorne

Achim Ewenz (Neustadt-Wied) vom MSC Sinzig und Kai Rabenschlag (Korschenbroich) führen die Wertung zum Gruppe H Cup im Rahmen der RCN nach dem 2. Lauf der RCN um den Preis der Schloßstadt Brühl am 22. April 2017 an.

 

Das Duo startet mit der #372 auf dem VW Polo 16V von HE-Motorsport!

14.04.2017 - Slalomtraining am Nürburgring

Am Karfreitag waren wir zu Gast bei unserem befreundeten Club „MSC Adenau“. Während auf der Nordschleife die Touristenfahrten am „Carfriday“ im vollen Gange waren, durften wir im Fahrerlager des Nürburgrings für einen Slalom trainieren. Mit unserem Opel Corsa GSI sammelten wir Erfahrungen auf einem Slalomparcours. Mit dabei waren: Tim Kick, Max Meffert, Mike Hammer, Dieter Hammer, Kevin Wambach, Markus Heim, Thomas Kohl und Laura Ewenz

Platz 2 in der Klasse SP3T für den Audi TTS 2R bei VLN 2

Unter der Bewerbung des MSC Sinzig e.V. im ADAC starteten Rudi Speich (Roßbach) und Rolf Weißenfels (Peterslahr) zusammen mit Roland Waschkau (Untereisesheim) am 08.04.2017 beim 42. DMV 4-Stunden-Rennen im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring.

Nach einem spannenden Rennen unter besten Bedingungen erreichte das Team von 2R-Racing Platz 2 in der Klassen- und Platz 71 in der Gesamt-wertung.

 

Christian Büllesbach - Platz 2 - in der VLN Klasse V5

Beim 42. DMV 4-Stunden-Rennen im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft am 08.04.2017 erzielte der Königswinterer Christian Büllesbach auf dem Porsche Cayman von PIXUM Adrenalin Motorsport in der Klasse V5 den hervorragenden zweiten Platz.

Er konnte sich hinter einem weiteren Porsche Cayman von PIXUM Adrenalin Motorsport gegen die mit 12 Teilnehmer besetzte Klasse erfolgreich behaupten. Unterstützt wurde er dabei von Andreas Schettler (Baden-Baden), Carsten Palluth (Hohen-Neudorf) und dem Spanier Arimón Solivellas Carlos.

Gelungener Saisonauftakt für Achim Ewenz in der RCN

155 Teilnehmer eröffneten am 01.04.2017 die Saison 2017 der Rundstrecken-Challenge Nürburgring (RCN). Die Veranstaltung „Nordeifelpokal“ wurde bei guten äußeren Bedingungen – trockene Strecke und angenehme Temperaturen gestartet. Beim Auftakt der familiären GT- und Tourenwagen-Breitensportserie startete Achim Ewenz (Neustadt-Wied) mit Kai Rabenschlag (Korchenbroich) erfolgreich auf dem VW Polo 16V von HE-Motorsport. Das Team erreichte Platz 1 in der Klasse H1. 

Kostenlose Sportwartausbildung des ADAC Mittelrhein

Der MSC sucht interessierte Motorsportenthusiasten die gerne aktiv an ADAC Großveranstaltungen wie 24h-Rennen, Truck-Grand-Prix und andere mitwirken möchten.

 

Wenn Ihr Interesse habt live bei einer Motorsportgroßveranstaltung an der Strecke dabei zu sein dann seit hier genau richtig. Der MSC Sinzig bietet für Interessierte eine kostenlose Ausbildung zum Sportwart. Bei Interesse wendet Euch direkt an unseren Sportleiter Paul Bläser oder meldet Euch auf unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung.

 

Sportleiter - Paul Bläser
Telefon : 02633 - 200680
E-Mail-Adresse : paul.blaeser@msc-sinzig.de

Kontakt

Motor-Sport-Club Sinzig e.V. im ADAC
Linzer Str. 9
53547 Roßbach

Rufen Sie einfach an +49 2644 602660 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Vereinslokal

"Gasthaus zur Post"

53489 Sinzig-Westum

Westumer Str. 141

 

Clubabend

Jeden ersten Freitag

im Monat ab 20:00Uhr.